SSV Nümbrecht-Turnen 2010 e.V.
logo
Home
Aktuelles
Vorstand, Satzung
Geschichte
Einradfahren
Gerätturnen
Mutter-Kind-Turnen
Crazy Girls
AquaZumba,Aerobic...
Gymnastik
Konditionstraining
Senioren
Sportabzeichen
Archiv
Archiv 2018
Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Sponsoren
Videos
Fotoalbum
Links
Gästebuch
Impressum
Datenschutz

 


 

Drei Mädchen unserer   Hobby-Einradfahrer   wagten sich 2018 zur

 

WELTMEISTERSCHAFT  nach  SÜDKOREA

 

Als das "Team Oberberg" haben wir: Kim, Finnja und Swantje vom SSV Nümbrecht gemeinsam mit Lalenia vom TuS Reichshof im Sommer an der Weltmeisterschaft in Südkorea teilgenommen. Diese Erfahrung wurde uns durch viel Unterstützung ermöglichst.

Auf einer Weltmeisterschaft werden alle Disziplinen ausgetragen, die der Einradsport zu bieten hat.

Finnja startete mit ihrer Einzelkür und im X-Style. Aber auch das 10 km Rennen bestritt sie erfolgreich trotz der extremen Wetterbedingungen.

Kim nahm bei den Hoch- und Weitsprungwettkämpfen teil, die erreichte im Weitsprung eine persönliche Bestweite und konnte damit in ihrer Altersklasse Bronze holen und in der Gesamtwertung der Damen sogar Platz 4 erreichen. Außerdem startete sie in den Renndisziplinen und zeigte ihre Paarkür mit Swantje.

Swantje nahm mit ihrer Einzelkür teil und startete im X-Style. Zusätzlich trat sie bei den Renndisziplinen an.

Lalenia nahm an den Renndisziplinen, den Hoch- und Weitsprungwettkämpfen und weiteren Urbandisziplinen teil. Sie erreichte im Speedtrial-Finale sowie im Weitsprung-Finale jeweils den 3. Platz und konnte sich im Trial sogar den Weltmeistertitel holen.

Neben den ereignisreichen und oft auch anstrengenden Wettkampftagen blieben uns noch ein paar Tage, um umliegende Städte, wie Seoul zu besuchen, ans Meer zu fahren und sogar Berge zu erklimmen. Die südkoreanische Kultur wird uns auf jeden Fall im Kopf bleiben.

Ganz egal, welche Platzierungen jeder Einzelne von uns erreicht hat, war die Zeit in Südkorea mit vielen anderen einradbegeisterten Menschen eine wertvolle Erfahrung, die uns alle unglaublich bereichert hat.

 

(Ein Bericht von Swantje)

 

 

     Lalenia                         Finnja            Swantje                  Kim 

 


 

Unser Kürwettkampf - wieder in stimmungsvoller Atmosphäre

  

Am Sonntag, den 25.November 2018 ging es in unserer Nümbrechter Turnhalle wieder darum, an den vier Pflichtgeräten - Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken  und Boden - auch das zeigen zu können, was in keinem Pflichtwettkampf verlangt wird.

Unsere Ligaturnerinnen um die Trainerin Jasmin sind diese Anforderungen ja gewöhnt. Vier von ihnen turnten im Verband in der Wettkampfklasse mit den höchsten Schwierigkeitsanforderungen - gleichzeitig ein Training für ihre Liga-Wettkämpfe. Insgesamt nahmen von unserem Verein 20 Turnerinnen teil - so viele wie noch nie! Aber einige unserer Mädchen, die sehr wenig Wettkampferfahrung haben oder noch gar keinen Kürwettkampf turnten, waren besonders aufgeregt ... ;-)  Es ging auch genug schief, und es sind auch Tränchen geflossen ... Aber nicht wegen einer Verletzung, und das ist entscheidend! Die Mädchen haben zueinander gehalten und das Maskottchen hat das eine oder andere Mal getröstet. Die Übungen mit jubelnder Zufriedenheit  blieben natürlich nicht aus. Nun wissen die Turnerinnen, was in den nächsten Trainingsstunden zu den "Lieblingselementen" beim Üben werden muss!

Am Ende gab es doch viele sehr zufriedene Gesichter bis hin zu strahlenden Augen bei der Siegerehrung.

Außerdem ist es den Nümbrechtern wieder gelungen, den Julia-Malzburg-Pokal zu verteidigen.

In den Pausen konnte man sich an einem hervorragenden Salat- und Kuchenbuffet, welches Turnmütter und Turnerinnen betreuten, stärken :-) .

 

Treppchenplätze:

 

WKl.1 (Jg. 09 und jünger) - Luise Wimmer, Platz 1

Wkl. 2 (Jg. 07/08)             - Aline Schoppmann, Platz 3

WKl.3 (Jg. 04/05/06)        - Celine Warkentin, Platz 1,  Malin Feuerbach, Platz 2

WKl.4 (Jg. 07 und älter)   - Sina Karsten, Platz 3

WKl. 5 (LK 2)                   - Hannah Hoppe, Platz 1,   Lena Kaufmann, Platz 2,   Stella-Marie Bluhm, Platz 3

 

Download  Siegerliste Kür 25.11.2018.xls

 

Was hier nicht unerwähnt bleiben soll, ist die Leistung aller Helfer für die Absicherung des Buffets ...

Dank für alle Futterspenden und für die Hilfe hinter der Theke durch Mütter und Turnerinnen

 

Außerdem gilt unser Dank allen Helfern beim Abbau aller Geräte, Tische/Stühle ... beim Transport in die Nachbarhalle ...

Mit rasendem Tempo können wir uns dann immer alle auf den Feierabend nach dem langen Tag freuen :-)

 

 

Unsere drei Sieger

 

Unsere drei Sieger

 

Hannah                                      Celine                                     Luise

 


 

 

Unser Trainerteam bekommt junge Verstärkung mit Ausbildung  :-)

 

Lara Karsten, die Tochter unserer Trainerin Steffi hat nun, nachdem sie bereits drei Jahre als Trainerhelferin bei uns im Verein tätig war, auch ihren Trainerschein gemacht. Sie nutzte dazu ein attraktives Angebot des Aggertaler Turnverbandes. Allerdings hat sie eine Ausbildung für das Kinderturnen und ist nun stark daran interessiert, Fortbildungen konkret für das Gerätturnen zu besuchen. Inzwischen nutzt sie ihre eigenen Erfahrungen, die sie selbst als langjährige Turnerin gesammelt hat.

Elisabeth Neumann, die als Übungsleiterin aktiv war, als die Gerätturngruppe noch in den Kinderschuhen steckte, und die als langjährige Kassiererin die Fahne heute noch mit hoch hält, kam in die Sporthalle, um Lara zu gratulieren  :-) .

 

Außerdem sind im letzten Jahr auch zwei unserer Turnerinnen als Trainerhelfer tätig geworden - Celine Warkentin und Katharina Klein. Sie helfen, dass die jüngeren Mädchen auf unserer Warteliste für andere Platz machen ;-)

 

 

 

 

 

 


 

 

Phänomenaler Saisonabschluss der SSV-Ligaturnerinnen

 

Am vergangenen Wochenende (22.09.2018) ging es in Rheinbach zum letzten Mal in der Saison 2018 an die Geräte in der RTB-Turnliga. Nach einem guten Start und einem durchwachsenen zweiten Wettkampftag war der Aufstieg in die Verbandsliga in weite Ferne gerückt. Minimalziel war aber zumindest ein Treppchenplatz am Ende der Saison, da war sich das Turnteam Nümbrecht einig.

Mit einer positiven Einstellung ging es dann um 17 Uhr an die Geräte. Das Startgerät Barren verlief nicht ganz optimal, aber viel Boden verlor man nicht auf die Konkurrenz. Am nachfolgenden Schwebebalken konnte bereits die Entscheidung für oder gegen eine vordere Platzierung fallen. In den vergangenen Jahren mussten immer wieder unnötige Absteiger in Kauf genommen werden, aber nicht an diesem Wochenende! Die vier Balkenturnerinnen Lena Kaufmann, Hannah Hoppe, Stella Marie Bluhm und Selina Pfund hatten ihre Nerven und den Balken voll im Griff und hielten Kontakt zu den Mannschaften aus Brauweiler und Rheinbach. Am Boden konnte das Ergebnis sogar noch getoppt werden. Mit Ausstrahlung und Eleganz erhielten die Nümbrechterinnen Höchstnoten und stellten die beste Mannschaft des Tages am Boden. Luna Sophie Bluhm konnte hier nach langer Verletzungspause mit einem starken Comeback wichtige Punkte für das Team beisteuern. Damit lag das Team um Trainerin Jasmin Bretz zwischenzeitlich auf dem zweiten Platz. Am abschließenden Sprungtisch musste der minimale Vorsprung "nur" noch gehalten werden. Hierfür mussten alle Sprünge optimal ausgeführt werden. Mit einem Spitzensprung in den sicheren Stand konnte Stella Marie Bluhm den Sack zumachen und den zweiten Platz beim Ligafinale sichern. Die Turnerinnen lagen sich anschließend freudestrahlend in den Armen und konnten ihr Glück kaum fassen. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt jedoch, um 0,25 Punkte verpasste der SSV Nümbrecht den Sprung in die Relegation zur Verbandsliga. Hannah Hoppe konnte bei der anschließenden Siegerehrung noch drei besondere Ehrungen in Empfang nehmen. Mit Platz zwei am Stufenbarren und Boden, sowie drittplatzierte im Mehrkampf ist Hannah die erfolgreichste Nümbrechter Turnerin der diesjährigen Ligasaison.

 

Bericht und Foto: Jasmin Bretz

 

 

 

 

von links nach rechts:  Luna Sophie, Sina, Stella Marie, Selina, Lena,  Hannah

 

 


 

 

Die Nümbrechter auf Wanderschaft im Turnverband

 

 

Am Sonntag, den 16. September 2018 trafen sich viele wanderfreudige Sportler zum 24. Wandertag des Aggertaler Turnverbandes.

Er fand bei schönstem Wetter in Waldbröl-Hermesdorf statt. Ausrichter war der TV Hermesdorf.

 

Nümbrecht war mit 29 Teilnehmern am stärksten vertreten, gefolgt vom TV Becketal mit 16 und der Volksbank mit 10 Teilnehmern.

 

Damit hat unser Verein zum vierten Mal in Folge den Wanderpokal der Volksbank Oberberg in Folge gewonnen, doch insgesamt schon zum 12. Mal  :-)

 

Glückwunsch an alle Teilnehmer!

 

 

 

 


 

 

Nümbrecht erstmals unter den TOP 10

bei Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

 

Am Samstag, den 15. September 2018 fanden im niedersächsischen Einbeck die diesjährigen Deutschen Mehrkampfmeisterschaften statt. Mit über 1000 Teilnehmern hat diese Veranstaltung immer wieder den Charakter eines Turnfestes und stellt immer wieder ein Highlight dar. Der SSV Nümbrecht war erstmals mit drei Turnerinnen auf nationaler Ebene vertreten. Stella Marie Bluhm, Hannah Hoppe und die NRW Mehrkampfmeisterin Lena Kaufmann gingen im Deutschen Achtkampf an den Start.

Der Achtkampf besteht aus den vier olympischen Turndisziplinen Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden sowie den leichtathletischen Disziplinen 100 m Sprint, Weitsprung, Schleuderball und Kugelstoßen.

Die Anreise war leider alles andere als optimal, nach einer fast fünfstündigen Anreise konnte das Hotel erst um zwei Uhr nachts bezogen werden. Der Wettkampfbeginn lag dann ausgerechnet um 8 Uhr morgens, so dass alle mit einer guten Portion Schlafmangel kämpfen mussten. Trotzdem konnten die Turndisziplinen ohne größere Fehler beendet werden, und somit war die Grundlage für eine ordentliche Platzierung gelegt. Nach der Mittagspause ging es mit der Leichtathletik weiter. Die SSV Turnerinnen kamen zwar in die Nähe ihrer persönlichen Bestleistungen, konnten aber kein Highlight mehr setzen. Nach über neun Stunden Wettkampf war man dann endlich froh, den Wettkampf beendet zu haben.

Stella Marie Bluhm erreichte mit 84,242 Punkten und Rang 10 erstmals einen TOP Ten Platz. Hannah Hoppe belegte erkältungsgeschwächt mit 82,673 den 13. Rang und Lena Kaufmann beendete ihre ersten Deutschen Meisterschaften auf Platz 16.

Die Nümbrechterinnen hatten sich neben dem Deutschen Achtkampf noch in den Disziplinen Schleuderball (Hannah Hoppe,Stella Marie Bluhm)und Steinstoßen (Stella Marie Bluhm, Jasmin Bretz) für die Finals qualifiziert. Aufgrund des Zeitplans konnten die Athletinnen leider nicht antreten, da Stella Marie Bluhm bereits am Sonntagabend zurück in den Niederlanden zu einer Pflichtveranstaltung im Studium sein musste. Für das nächste Jahr stehen die Ziele aber bereits fest - ein Platz unter den ersten sechs ist möglich und vielleicht reicht es sogar irgendwann zum ersehnten Podium.

 

 

 

Bericht und Foto: Jasmin Bretz

 

 


 

 

Lena Kaufmann  NRW Mehrkampfmeisterin

 

Am 30. Juni 2018 fanden bei schweißtreibender Hitze die NRW Mehrkampfmeisterschaften in Bergisch Gladbach statt. Der Deutsche Mehrkampf besteht aus einer Mischung aus Turnen und Leichtathletik.

Wer am vielseitigsten ist, steht am Ende ganz oben auf dem Podest. Lena Kaufmann vom SSV Nümbrecht-Turnen zeigte genau diese Vielseiigkeit. In ihrem ersten Achtkampf, bestehend aus den Disziplinen Sprung, Barren, Balken, Boden, 100 m Sprint, Weitsprung, Schleuderball und Kugelstoßen, konnte die SSV Turnerin ihre Altersklasse (18/19) souverän gewinnen und sich als NRW Meisterin erfolgreich direkt für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften qualifizieren. Der Erfolg basierte auf einem fehlerfreien Wettkampf im Turnen und zwei persönlichen Bestweiten in der Leichtathletik.

Johanna Ehrlich belegte in ihrem ersten Sechskampf (ohne Balken und Schleuderball) einen guten 9. Platz. Leider unterliefen ihr zwei große Patzer am Barren, ansonsten hätte es sogar zur direkten Quali für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften gereicht. So war es am Ende "nur" die B-Qualifikation, die sie noch nach drei persönlichen Bestleistungen in der Leichtathletik erreichte. Besonders hervorzuheben sind ihre 4,69 m Weitsprung, was für eine 14-jährige ein überragender Satz ist. Die B-Qualifikationspunktzahl kann für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften reichen, wenn nicht ausreichend Starterinnen in ganz Deutschland die erforderlichen A-Qualifikationsanforderungen schaffen.

Stella Bluhm und Hannah Hoppe konnten aufgrund ihrer Abitur-Feierlicheiten bei den NRW Mehrkampfmeisterschaften nicht antreten, werden aber versuchen, die Qualifikation im August in Hessen nachzuholen.

 

 

 

   

Johanna und Lena

 

Zieleinlauf Sprint

 

Bericht und Foto: Jasmin Bretz


 

Balkenkrimi in der Landesliga1

 

Parallel zum Nervenkrimi der deutschen Fußball Nationalmannschaft gegen Schweden ging es für die Turnerinnen des SSV Nümbrecht im niederrheinischen Tönisvorst an die Geräte zum 2. Wettkampftag der Saison 2018. Die Mannschaft war im Vorfeld etwas geschwächt durch Abiturstress und zwei verletzungsbedingte Ausfälle von Jule Kaufmann und Luna Sophie Bluhm.

Mit Luna fehlte leider eine starke Leistungsträgerin am Sprung, Barren und Boden. Trotzdem waren die SSV Turnerinnen bestens vorbereitet und man ging mit viel Optimismus in den Wettkampf. Mit ausdrucksstarken Bodenübungen, guten Sprüngen und nahezu fehlerfreien Barrenübungen war der Grundstein für ein tolles Ergebnis gelegt. Der Balken entwickelte sich dann zu einem Nervenkrimi. Stella Marie Bluhm und Lena Kaufmann konnten ihre hervorragenden Trainingsleistungen leider dieses Mal nicht abrufen und mussten Stürze in Kauf nehmen. Erst Hannah Hoppe konnte als dritte Turnerin ihre Leistung abrufen und die Nümbrechterinnen wieder ins Rennen um das Podest bringen. Selina Pfund, als Schlussturnerin, machte es Hannah nach und so konnten die Chancen auf die Verbandsliga gewahrt werden.

Am Ende war es dann leider nur ein 5. Platz mit nur einem halben Zehntel Abstand zu Platz 4 und nur zwei Punkten auf Platz 2. Das Ziel für den dritten Wettkampftag am 29. September steht damit bereits fest: Mit fehlerfreien Balkenübungen endlich den ersehnten zweiten Platz zu erreichen.

 

 

 

Foto von links nach rechts:

Johanna E., Sina K., Hannah H., Lena K., Selina P., Luna Sophie B., Stella Marie B.

 

Bericht und Foto: Jasmin Bretz

 


 

 

In Sachen Sportabzeichen ...

 

Die DLRG Nümbrecht bietet in diesem Jahr (2018) an jedem Samstag von 17-18:30 Uhr

die Möglichkeit, für das Sportabzeichen zu schwimmen.

 

 


  

Nümbrechter Turnerinnen mit Spitzenergebnissen

bei der OVZ Sportlerwahl 2017

 

 

Wie in jedem Jahr fanden im Frühling die Wahlen zu Oberbergs besten Sportlern statt. Gekürt werden dabei jeweils die besten Sportler und Sportlerinnen und die besten Mannschaften. In diesem Jahr war man wieder zu Gast in der Halle 23 auf dem Steinmüllergelände in Gummersbach. Bereits im vergangenen Jahr konnte der SSV Nümbrecht-Turnen sowohl bei den Frauen als auch mit der Mannschaft die jeweils besten Ergebnisse in der Vereinsgeschichte erzielen. Konnte dies noch getoppt werden?

 

Nach spannenden Stunden verkündete der Moderator endlich die Ergebnisse: Stella Marie Bluhm belegte für ihre wiederholte Teilnahme an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften und den 19. Platz im Deutschen Achtkampf auf dem Turnfest in Berlin den dritten Platz in der Einzelwertung und konnte ihr Glück kaum fassen.

 

Außerdem standen noch zwei weitere Nümbrechter Sportlerinnen unter den TOP 10:

Finnja Groß (Platz 4) und Lalenia Hirte (Platz 6) aus dem Einrad-Team um Trainer Peter Kaufmann komplettierten das sensationelle Ergebnis.

 

Bei den Mannschaften gab es ebenfalls Grund zur Freude. Die Turnerinnen der RTB-Liga-Mannschaft des SSV Nümbrecht konnten einen hervorragenden vierten Platz belegen. Einzig die drei Oberbergischen Bundesligisten im Handball, Badminton und Tischtennis konnten die Turnerinnen schlagen. Mit diesem Ergebnis sind die SSV Turnerinnen außerdem die beste Frauenmannschaft im gesamten Oberbergischen Kreis und die einzige Frauenmannschaft unter den TOP 10 der Oberbergischen Sportelite.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven und Trainer und vielen Dank an alle Unterstützer der SSV-Turnerinnen  und -Einradfahrer.

 

Stella Marie B.

 

 

Lalenia H. und Finnja G.

 

RTB-Liga-Mannschaft Gerätturnen

 


 

 

Erster RTB-Liga-Wettkampf 2018

 

Die Verbandsliga fest im Visier

 

Die RTB-Liga feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Als Gründungsmitglied sind die Turnerinnen des SSV Nümbrecht auch in diesem Jahr wieder fester Bestandteil des Ligabetriebs und mit ihrer Mannschaft in der Landesliga 1 vertreten. Selina Pfund kann dabei sogar ihr zehnjähriges RTB-Liga-Jubiläum feiern, da sie den Verein mit ihrem Können am Schwebebalken seit Beginn an unterstützte.

In diesem Jahr war die Vorbereitung etwas turbulent. Durch die zwischenzeitliche Geburt ihrer Tochter konnte Trainerin Jasmin Bretz erst wieder Anfang Februar aktiv in der Halle stehen. Bis zu diesem Zeitpunkt hat die Ligamannschaft in Eigenregie die Grundlagen in Kraft und Ausdauer gelegt. Anfang Februar - nur fünf Wochen vor Saisonstart - ging es dann endlich wieder an die Geräte. Nach ein paar Startproblemen wurde dann pünktlich zum Wettkampf wieder die alte Form erreicht.

Am 10. März ging es in Köln Rodenkirchen beim gastgebenden Verein TV Kierdorf an die Geräte. Mit ausdrucksstarken Bodenübungen, guten Sprüngen und nahezu fehlerfreien Barrenübungen war der Grundstein für ein tolles Ergebnis gelegt. Am Schlussgerät, dem Balken, musste man jetzt nur noch die Nerven bewahren. Das gelang deutlich besser als in der vergangenen Saison, und so konnte man sich am Ende über einen dritten Platz, nur 0,30 Punkte hinter dem TuS Brauweiler, freuen. Nach der Siegerehrung war man sich aber sofort sicher, dass es beim nächsten Wettkampf am 23. Juni in Vorst, ein Treppchenplatz höher sein darf. Hannah Hoppe konnte an ihre stabilen Trainingsleistungen anschließen und wurde drittbeste Mehrkämpferin des Tages, ein Zehntel dahinter ging Platz vier an Lena Kaufmann.

 

 

 

 

Bericht und Foto: Jasmin Bretz

 


 

SPORTABZEICHEN - VERLEIHUNG FÜR 2017

 


Am Freitag, den 16. März 2018 fnad in der Aula des Gymnasiums Nümbrecht  die Übergabe der Sportabzeichen

für 2017 statt. 

Zum Auftakt der Veranstaltung zeigte Diana Schmidt mit ihrer Kindergruppe zwei schmissige Tänze, die mit sehr

viel Beifall belohnt wurden.

 

105 Spoortabzeichen im SSV und 300 absolvierte Sportabzeichen im Gymnasium Nümbrecht - eine tolle Zahl, die

unser stellvertretender Bürgermeister Gerhard Dittich sichtlich erfreut vernahm und den Sportlern herzlich gratulierte.

In diesem Jahr haben sich auch sechs Familien der Prüfung gestellt und konnten stolz die Familiensportabzeichen-

urkunden in Empfang nehmen.

 

Wir hoffen, dass der Boom anhält und 2018 viele Sportler den Fitnessorden erwerben!

 

 

 

 

 


 

Bärchenwettkampf für die jüngsten Turnerinnen

       Am 4. März war es wieder soweit, der jährliche Bärchenwettkampf fand in Marienheide - Rodt statt.

Für viele Mädchen war dies der erste Wettkampf, weil er speziell für die kleinsten Turnerinnen, bis acht Jahre, ausgerichtet wird.

Für den SSV Nümbrecht traten sechs Turnerinnen des Jahrgangs 2010 an: Mina Conrad, Ilvy Hassel, Pia Hirsekorn, Adela Tews, Emily Tissen und Emely Warkentin. Mina und Emely W., die stark erkältet waren, wollten trotzdem unbedingt am Wettkampf teilnehmen. Für Emily T., Adela und Ilvy war es der erste Wettkampf. Trotz großer Aufregung hatten alle Mädchen sehr viel Spaß, ihre Leistungen zu zeigen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten hat alles gut geklappt. Leider konnten wir die ersten Plätze nicht erreichen, aber wir trainieren fleißig weiter für den nächsten Wettkampf.

 

Bericht: Lara Karsten

 

 


 

 

CRAZY GIRLS - Es sind noch ein paar Plätze frei !!!

 

Für "das etwas andere Tanzprojekt" - CRAZY GIRLS

 

konnten die Räumlichkeiten nicht wie ursprünglich geplant abgesichert werden (nicht in der Grundschule ff.)

 

NEU:

ab Freitag, den 13.1.2017

um 16:15 Uhr

im Rathaus Nümbrecht (VHS-Räumlichkeiten, Eingang rechts)

Beitrag: 9 € / Monat

 

 

 

Bei Fragen nehmen Sie bitte über die angegebene Handynummer Kontakt zur Leiterin der Gruppe,

Diana Schmidt, auf.

 

 



 

... Immer wieder aktuell ...

 

 

+    ERSTE HILFE    +

 

AN  ALLE  TRAINER / ÜBUNGSLEITER  -  AN  ALLE  TRAINER / ÜBUNGSLEITER

 

Alle Trainer / Übungsleiter müssen nachweisen,

dass sie eine aktuelle Erste Hilfe Ausbildung haben.

Diese gilt für jeweils zwei Jahre.

 

Der Nachweis ist bitte an unsere erste Vorsitzende Christel Blum oder an die Schriftführerin Julia Koch zu senden.

 


 

Top
SSV Nümbrecht-Turnen 2010 e.V.