SSV Nümbrecht-Turnen 2010 e.V.
logo
Home
Aktuelles
Vorstand, Satzung
Geschichte
Einradfahren
Gerätturnen
Mutter-Kind-Turnen
Crazy Girls
AquaZumba,Aerobic...
Gymnastik
Konditionstraining
Senioren
Sportabzeichen
Archiv
Archiv 2018
Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Sponsoren
Videos
Fotoalbum
Links
Gästebuch
Impressum
Datenschutz

 

ARCHIV  2013

 

Vizemeistster im Regierungsbezirk Köln (Schulmeisterschaften)

 

Kurz vor Weihnachten trafen sich am 18. Dezember 2013 in Köln-Zündorf Turner und Turnerinnen der Schulen aus dem Regierungsbezirk Köln, um ihre Meister zu küren.

 

Da die Nümbrechter Turnerinnen alle das Homburgische Gymnasium besuchen, konnte man eine starke Mannschaft stellen. Mit dabei waren Hannah Hoppe, Lena Kaufmann, Lara Karsten, Stella und Luna Bluhm sowie Jule Kaufmann und Sina Karsten als Ersatzturnerinnen.

 

Startgerät war der Balken. Alle behielten Ihre Nerven und zeigten gute Übungen. Am Boden passierte dann leider etwas Unerwartetes. Hannah Hoppe machte bei der Felgrolle eine unglückliche Bewegung und konnte zunächst nicht weiterturnen. Zwar zeigten die anderen Turnerinnen sehr gute Übungen, dennoch fehlten hier wichtige Punkte. Gleiches galt leider auch für den Sprung. Nümbrecht wäre am Sprung ohne Streichwertung gestartet. Da Hannah leider auch nicht springen konnte, musste Lara einspringen. Sie absolvierte einen sauberen Sprung, konnte Hannah aber leider nicht ganz ersetzen. Am Stufenbarren konnten dann noch einmal alle ans Gerät gehen und erneut tolle Übungen zeigen.

 

Am Ende war es dann wieder ganz knapp. 0,65 Punkte fehlten zum Sieg und der Qualifikation zum Landesfinale von NRW. Aber alle wussten, welch super Leistung sie gezeigt hatten, und mit einer gesunden Hannah hätte es auch souverän zum Sieg gereicht.

 

 

RTB - Vizemeister

 

  Am 1. Advent  - 1.12.2013 - fand

  traditionell das Landesfinale der  

  P-Stufen im Rheinischen 

  Turnerbund statt.

  Ausrichter in diesem Jahr war der 

  Turnverband Essen.

 

  Die Nümbrechter Turnerinnen 

  hatten bereits die zwei  voran-

  gehenden Qualifikationswettkämpfe

  souverän für sich entscheiden

  können und gingen mit großen 

  Erwartungen an den Start. Ein Treppchenplatz sollte in diesem Jahr endlich wieder drin sein, sagten sich Hannah Hoppe, Lena Kaufmann, Jana Charis Tillmann, Svenja Ruprecht sowie Stella und Luna Bluhm.

 

Der Auftakt am Boden verlief gleich vielversprechend! Obwohl Luna erstaunlich wenig Punkte für ihre gute Übung erhielt, war die Mannschaft insgesamt gut in den Wettkampf gestartet. In olympischer Reihenfolge ging es weiter an den Sprung. Hier wurden gute Sprünge gezeigt, aber es wäre noch ein bisschen Luft nach oben gewesen. Am Stufenbarren konnten die Mädels dann zeigen, was sie können. Mit Abstand waren die Nümbrechter Turnerinnen hier die beste Mannschaft, so dass die Mädels nach drei Geräten sogar knapp in Führung lagen. Letztes Gerät war der "Zitterbalken". Nach ein paar Unsicherheiten reichte es am Ende nur ganz knapp nicht fürs oberste Podest.

Mit 0,55 Punkten Rückstand musste man sich der starken Konkurrenz vom TV Rodenkirchen geschlagen geben. Aber ein zweiter Platz und damit Vizemeister im Rheinischen Turnerbund ist aller Ehren wert! Und so freuten sich alle Turnerinnen über ihre tolle Leistung und das verdiente Ende einer anstrengenden Saison.

 

Ein besonderer Dank gilt noch Svenja Ruprecht. Obwohl sie eigentlich schon mit dem Turnen aufgehört hat, konnten ihre ehemaligen Mannschaftskolleginnen sie noch einmal zu einem Einsatz überreden. Vielen Dank nochmal dafür :-)

 

 

Kürwettkampf

der Turner(Innen) des Turnverbandes Aggertal-Oberberg

 

... schon zum sechsten Mal in Folge konnten die Nümbrechter Turnerinnen

den Julia-Malzburg-Pokal nach Hause holen ...

 

 

 

Motiviert ging es für die Nümbrechter Mädels am 24.11.2013 an den Start. Am Morgen turnten zuerst die Jüngsten und Ältesten der Jahrgänge. In olympischer Reihenfolge turnten die Mädchen an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden ihre Kür vor dem tatkräftig unterstützenden Publikum. In der Wettkampfklasse 1 (Jg. 2004 und früher) konnte sich Celine Warkentin nach vier schönen Übungen über einen tollen dritten Platz freuen. Ihre Manschaftskollegin Malin Feuerbach erreichte an diesem Tag Platz 7.

 

Bei den Ältesten ging lediglich Leah Bergmann an den Start, die nach einer langen Wettkampfpause nun wieder zum ersten Mal einen Wettkampf mit Einzelwertung turnte. Leider hatte sie an diesem Tag Pech am Barren, war jedoch am Ende sehr stolz auf ihren sechsten Platz! „Für den Anfang bin ich sehr zufrieden", so die Turnerin nach dem Wettkampf. Auch Sina Karsten war leider alleinige Nümbrechterin in ihrer Altersklasse, erkämpfte sich aber einen tollen 4. Platz.

 

Im zweiten Durchgang ging es für den SSV Nümbrecht dann richtig los. Mit tollen Übungen überragten hier die Turnerinnen am Ende auch auf den Treppchenplätzen. Die Altersgruppe 2 (Jg. 02/03) gewann Jule Kaufmann mit stolzen vier Punkten Vorsprung vor Platz 2 (TV Rodt Müllenbach), vor ihren Teamkolleginnen Johanna Ehrlich (9.), Lena Karner (10.), Sara Hoppe und Emily Weber (12.) sowie Marie Kopp (15.).

 

In der WK4 zeigten gleich fünf Mädchen an der Spitze der Platzierten einen tollen Wettkampf, der bis zum Schluss spannend blieb. Am Ende war das Treppchen von den Nümbrechter Mädels voll besetzt. Verbandsmeisterin durfte sich hier Hannah Hoppe nennen, gleich danach folgten ihre Teamkolleginnen Lena Kaufmann (Platz 2) und Stella Marie Bluhm (Platz 3). Knapp dahinter blieb Luna Sophie Bluhm mit einem tollen fünften Platz. Ebenfalls durften sich Jana Charis Tillmann über Platz 10 und Lara Karsten über einen 12. Platz freuen.

 

Eine Höhepunkt vor der Siegerehrung war wie immer das Gewinnerfinale, wo an jedem Gerät die beiden punktstärksten Turnerinnen noch einmal ihre Übung zeigen und auch noch einmal von den Kampfrichtern bewertet werden, um „die Allerbeste“ herauszufinden. Dabei müssen sich die Zuschauer nicht entscheiden, zu welchem Gerät sie nun gucken und können noch einmal den Anblick genießen.

 

Am Ende des Wettkampfs gab es dann die Siegerrehrung für den Julia-Malzburg Pokal. Hierbei fließen von jeder Mannschaft die vier besten Wertungen pro Gerät in die Gesamtwertung ein. Die Nümbrechter Turnerinnen setzten sich nun schon zum sechsten Mal in Folge gegen die anderen Mannschaften durch und strahlten am Ende mit dem großen Pokal.

 


Verbandsgruppen-Qualiwettkampf

Am 10.11.2013 starteten Stella und Luna Bluhm, Hannah Hoppe und Lena Kaufmann als Mannschaft bei der Verbandsgruppenentscheidung in Wermelskirchen.

Die Mädchen haben in ihrer Altersklasse (Jg. 98 u. jünger) souverän den ersten Platz belegt - mit 8,4 Punkten Vorsprung!!!

Das Startgerät war Sprung, hier wurden drei schöne Yamashita gezeigt. Am Barren konnten die Mädels dann ihre ganze Klasse zeigen und holten allein an diesem Gerät 4 Punkte Vorsprung heraus. Balken war abgesehen von Hannah eine mittlere Katastrophe... Obwohl der Sieg schon sicher war, waren dort alle nervös - schade. Am Boden verlief alles sehr solide ohne große Fehler.

Nun darf sich die Mannschaft aufs Landesfinale am 1.12.2013 in Essen freuen. Ziel ist ein Platz auf dem Treppchen.

 

 

 

 

Verbandsmannschaftswettkampf (Aufbau und Quali)
 

 

 
 

___________________________________________________

 Nachruf

 

 

Die SSV Kinder u. Jugendturnabteilung Nümbrecht gedenkt Inge Glebe, die Ende August 2013 verstorben ist.

 

Sie gründete vor 40 Jahren diese Abteilung und führte sie jahrelang.

Als sie dann aus gesundheit­lichen Gründen aufhörte, war für eine Weiterführung gesorgt. Heute hat die Gruppe ca. 60 Mitglieder (mit Warteliste), die in einer Breitensport- und einer Wettkampfgruppe durch gut ausgebildete Übungsleiter betreut werden und erfolgreich an Wettkämpfen und Turnfesten teilnehmen.

         ___________________________________________________

 Affen stark und Löwen schlau

Wir haben es geschafft … am 1. Juni 2013

 

 Die Breitensportkinder und unsere jüngsten Wettkampfkinder haben ihre  .Aufgabe in dieser Kinder-Turnshow hervorragend gemeistert.  :-) 
 Anlässlich des 100. Geburtstages des TuS Elsenroth wurde unter Leitung    von Brigitte Prill dieses Projekt in Angriff genommen. Mehrere Vereine des   Aggertaler Turnverbandes waren daran beteiligt. Außer uns Turnern wirkte   vom SSV Nümbrecht auch die Anfängergruppe der Einradfahrer mit.

Wir Turner hatten wohl eine der schwierigsten Nummern abbekommen … wir sollten im Graslöwenland als Löwen akrobatisches Können beweisen und Pyramiden bauen. Da googelt man als Trainer im Internet, malt sich aus, was man mit den Gruppen so auf die Beine stellen könnte … und stellt beim ersten Training fest, das zunächst einmal nahezu nichts klappt … Da waren Geduld und Spucke gefragt – bei Trainern und v.a. auch bei den Kindern. Es war toll, als wir zum ersten Mal Fotos gemacht haben und sagen konnten: „Guckt mal!“ Über 30 Löwen hatten wir dabei, die nur einen gemeinsamen Probetermin hatten – abgesehen von der ganz großen Generalprobe mit allen Teilnehmern.

Am Ende hat einfach alles geklappt, und wir waren so früh fertig, dass wir noch ein wenig tänzeln mussten bis auch unsere Musik zu Ende war.

Zum Abschluss bekam jedes Kind eine Erinnerungsmedaille – schön vor allem für die Kinder, die vielleicht nie in einem Wettkampf eine Medaille erringen würden.

Die Kostüme, die jedem passen mussten, hat Brigitte Prill selbst gezaubert. Und auch sonst sahen wi

r einfach toll aus, was wir unseren Helfern aus dem Frisiersalon: Frau Weber, Frau Warkentin und Lara Karsten sowie aus dem Kosmetiksalon Frau Kaufmann und Frau Peters zu verdanken haben.

Die Zuschauerstimmen, die wir gehört haben waren voller Lob, das tut schon gut – Danke!

Nun sind wir neugierig auf Fotos, die unsere Turneltern gemacht haben, denn selbst zu fotografieren war nicht möglich (höchstens am Ende, aber da haben wir entspannt …)

 

Deutsches Turnfest

 

Jasmin Pack war mit sieben von unseren Wettkampfmädchen bei dem großen Treffen von Sportlern verschiedenster Sportarten aus ganz Deutschland dabei. Manche von ihnen kannten die Turnfest-Atmosphäre bereits vom Landesturnfest – mit Luftmatratzenquartier in Klassenräumen, Frühstücksbeuteln, fast schlaflosen Nächten, langen Fahr- und Wettkampfzeiten u.ä.

 

Stella und Luna Bluhm, Hannah Hoppe, Lena Kaufmann, Michelle Millies, Lara Karsten und Selina Pfund waren mit dabei. Sie haben fast alle an zwei Wettkämpfen – dem Kürwettkampf und dem Wahlwettkampf Gerätturnen - meist verbunden mit einer Disziplin aus der Leichtathletik oder einer Schwimmstrecke - teilgenommen. Hannah hatte wohl die beste Tagesform. Sie wurde bei der Kür 64. von knapp 200 Teilnehmern und belegte im Wahlwettkampf - als reine Turnerin - Platz 30 von ca. 760 Mitstreitern. Selina sowie unsere frisch gebackenen Kampfrichter Stella, Luna, Hannah und Lena hielten an einem Tag für viele anderen Turnerinnen die „Turnfest-Funktions-Fahne“ mit hoch, indem sie als Kampfrichter tätig waren und sie sprangen sogar vor ihrer Heimfahrt noch als Ersatz-KARI bei den Kürwettkämpfen ein – toll!

Auch unsere Einradfahrer haben am Einzel- und  Paarwettkampf und v.a. an der Gruppendarbietung teilgenommen. Sie hatten sozusagen "Leistungssport-Konkurrenz" und kamen mit tonnenweise neuen Ideen und Erfahrungen wieder nachhause.

Frisch, fromm, fröhlich, frei – herrlich ist die Turnerei! Weiter so! 

PS:  Es wäre schön, wenn eine der Teilnehmerinnen einen stimmungsvollen Beitrag zu den Turnfest-erlebnissen schreiben würde. Dann wird dieser schliche Info-Bericht gern ersetzt   :-)

 

RTB-Liga     -     Gelungener Saisoneinstand

Am 9. März fand beim TV Schwafheim (Moers) der erste Wettkampf der RTB-Ligasaison 2013 statt. Die SSV Mädels hatten fließig geübt und neue Elemente in ihre Übungen mit eingebaut. Jetzt wollte man auch wissen, was das Training wert war. Unter guten Gerätebedingungen und frohen Mutes konnte es dann endlich los gehen. Startgerät war der Barren. Jana Tillmann, Stella Bluhm und Lena Kaufmann zeigten gute und flüssige Übungen. Hannah Hoppe konnte hier sogar noch einen draufsetzten und erturnte sich mit 12,3 Punkten, erstmals eine 12er Wertung an diesem Gerät. Glücklicherweise erwies sich der Zitterbalken dieses Mal als nicht allzu zittrig und alle Mädels konnten ihre Leistung abrufen. Am Boden büßte man allerdings ein paar Punkte ein, da durch die neuen Übungen doch noch einige Unsicherheiten vorhanden waren. Mit einer Top Sprungleistung konnte das aber wieder ausgeglichen werden. Am Ende war es dann ein guter 5. Platz mit Luft nach oben! Detaillierte Ergebnisse folgen

 

 

 Bärchenwettkampf 2013

 

 

Top
SSV Nümbrecht-Turnen 2010 e.V.