SSV Nümbrecht-Turnen 2010 e.V.
logo
Home
Aktuelles
Vorstand, Satzung
Geschichte
Einradfahren
Gerätturnen
Mutter-Kind-Turnen
Crazy Girls
AquaZumba,Aerobic...
Gymnastik
Konditionstraining
Senioren
Sportabzeichen
Archiv
Sponsoren
Videos
Fotoalbum
Links
Gästebuch
Impressum
Datenschutz

 

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaften 2019 im Einrad Freestyle in Nümbrecht

 

Starke Ergebnisse der Nümbrechter Sportler

Zum zweiten Mal nach 2016 hat es unser kleiner Verein mit Unterstützung der örtlichen Behörden und unter Hilfe von nicht weniger als 70 ehrenamtlichen Helfern geschafft, den Deutschen Meisterschaften im Einrad Freestyle einen würdigen Rahmen zu geben. Das positive Feedback spricht da eine eindeutige Sprachen und von hier gilt der Dank allen, die beteiligt waren.

Mehr als 270 Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet kämpften vom 15. bis 18. November in den Kürdisziplinen des Einradsports in Nümbrecht um die Meistertitel . Die Meisterschaft unter der Schirmherrschaft des Einradverband Deu

tschland (EVD)  starteten am Freitag mit den Einzelküren.

Hier gab es starke Ergebnisse und den ersten Meistertitel für die Einradabteilung des SSV Nümbrecht Turnen 2010 e.V. Trotz mangelnder Konkurrenz lieferte Jonas Tomanek aus Nümbrecht seine erste Freestyle Kür sauber und fast fehlerfrei ab und sicherte sich so den Titel Deutscher Juniorenmeister Einzelkür männlich! Hier die weiteren Ergebisse der Nümbrechter Fahrerinnen in der Einzelkür:

Sira Brockhaus (SSV Nümbrecht) U11  Platz 3
Lilly Karsten (SSV Nümbrecht) U15  Platz 6
Finnja Groß (SSV Nümbrecht) U19  Platz 1
Kim Höser (SSV Nümbrecht) U19  Platz 7
Swantje Wicker (SSV Nümbrecht) 22+  Platz 5

Am Samstag und Sonntag ging es weiter mit Paarküren und Kleingruppen bis hin zum großen Finale der Großgruppenküren mit beeindruckenden Choreographien. Atemberaubende Akrobatik, eingebunden in ausgefeilte Choreographien in  tollen Kostümen bescherten den Zuschauern ein sportliches Fest der Extraklasse.

Hier die weiteren Ergebnisse der Nümbrechter Sportler:

Lilly und Mats Karsten (SSV Nümbrecht) Paarkür U15  Platz 3
Theresa Mausehund (TUS Reichshof) / Annemarie Holländer (SSV Nümbrecht) Paarkür U21  Platz 5
Kim Höser /Swantje Wicker (SSV Nümbrecht) Paarkür U24  Platz 4
August Agerskov (Danish Freestyle Team) / Finnja Groß (SSV Nümbrecht) Paarkür Expert  Platz 6

Und mit dem RKB Freetyle Kader  Großgruppe Expert:
Annemarie Holländer, Kim Höser, Lilly Karsten, Lalenia Hirte, Sarah Brockhaus, Theresa Mausehund, Swantje Wicker     Platz 7

Wir gratulieren den aktiven Sportler für die gezeigten Leistungen!

Mit sportlichen Grüßen

Peter Kaufmann

SSV Nümbrecht Turnen 2010 e.V., Abteilung Einrad

 

 

 

 

 

Das tolle Echo vom Freestyleteam Bayern nach der letzten Meisterschaft in Nümbrecht: 

siehe Archiv 2016

 


 

 

Versöhnlicher Abschluss einer verkorksten Saison

 

Nach einer schwierigen Saison mit zahlreichen Verletzungen musste die RTB-Liga Mannschaft des SSV Nümbrecht-Turnen am 9. November in Köln-Rodenkirchen um den Klassenerhalt in der Landesliga 1 kämpfen. Der Gegner war mit dem Ohligser TV aus Solingen der Vizemeister der Landesliga 2. Die Nümbrechter Turnerinnen konnten erstmals seit Saisonbeginn mit fast allen Turnerinnen in die Vorbereitung auf den Wettkampf einsteigen. Einzig Selina Pfund erholt sich noch in den letzten Zügen von ihrem Bänderriss. Das Training war vielversprechend und man ging mit voller Motivation in den Wettkampf. Sogar Stella Marie Bluhm kam eigens für den Kampf um den Klassenerhalt vom Studium aus den Niederlanden angereist. Ziel war es, zum ersten Mal in dieser Saison das ganze Programm nahezu fehlerfrei abzurufen. Und das sollte dann tatsächlich auch gelingen – hierfür brauchte es nur vier gesunde Turnerinnen ;-) . Ohne Absteiger am Balken, mit ausdrucksstarken Bodenübungen, dynamischen Sprüngen und nahezu fehlerfreien Barrenübungen reichte es am Ende dann aber leider knapp nicht. Denn auch der Ohligser TV hatte einen bärenstarken Start und freute sich über den Aufstieg in die Landesliga 1. Dennoch war der Wettkampf ein versöhnlicher und vor allem verletzungsfreier Saisonabschluss. Das Ergebnis hätte beim dritten Wettkampftag der Landesliga 1 sogar für den zweiten Platz gereicht. Nachdem man nun dreimal in Folge kurz vor dem Aufstieg in die Verbandsliga stand, heißt es jetzt erstmals in der Mannschaftsgeschichte einen Schritt nach unten zu gehen. Doch mit diesem hervorragenden Relegationsergebnis sollte einem Aufstieg in der kommenden Saison nichts im Wege stehen.

 

 

 

 

Bericht und Foto: Jasmin Bretz

 

 


 

Hannah Hoppe RTB Siegerin Kür Modifiziert

 

Am 6. Juli trafen sich die besten Turnerinnen aus dem Rheinland um in Eschweiler (Turnverband Aachen) am Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden an die Geräte zu gehen. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden in den unterschiedlichen Altersklassen die Rheinischen Meister der Kür Modifiziert gesucht.
Der SSV Nümbrecht schickte mit Hannah Hoppe eine erfahrene Turnerin ins Rennen. Noch leicht geschwächt von einer hartnäckigen Grippe, fehlte am Startgerät Boden noch etwas die Spritzigkeit. Dafür konnte Hannah aber erstmals im Wettkampf ihre neue Bodenübung präsentieren. Der Sprung wurde im Anschluss sehr zufriedenstellend von ihrer Trainerin Jasmin Bretz beobachtet und am Barren fehlte es zwar noch etwas an Kraft aber dafür nicht am Willen. So konnte auch diese Übung am Stufenbarren mit leichten Fehlern bewältigt werden. Am Schlussgerät Schwebebalken fiel die Entscheidung zwischen vier Turnerinnen. Die Konkurrenz musste leider mehrfach unfreiwillig das Gerät verlassen. Die SSV Turnerin blieb davon allerdings unbeeindruckt und zeigte souverän ihre Darbietung auf dem nur 10 cm breiten Gerät. Dies bedeutete am Ende den Sieg in der Altersklasse 18 und älter mit 50,65 Punkten vor Jasmin Sahler vom Ohligser TV und Eva Mainka aus Mönchengladbach.

 

 

 

 

Bericht und Foto: Jasmin Bretz

 

 



Landesturnfest Hamm   2019


An unserem ersten Tag – dem 20. Juni 2019 - in Hamm hatten die Turnerinnen des Jahrgangs 06/07 und die Turnerinnen des Jahrgangs 04/05 morgens ihren Wettkampf. Mittags haben wir uns das Gelände der Schule und die weiteren Wettkämpfe angeschaut. Außerdem haben wir uns für den Schauwettkampf und das Pizzaessen fertig gemacht. Beim Schauwettkampf wurden uns fünf verschiedene Arten des Turnens gezeigt: rhythmische Sportgymnastik, Balken turnen, Trampolin turnen, Reck turnen (männlich) und Aerobic. Am nächsten Tag hatten die Turnerinnen des vorherigen Tages einen Jugendwettkampf, wobei sie Sprünge auf dem Minitramp ausführen mussten.  Außerdem mussten sie eine Bodenkür vorführen, Weitwurf, Sprint, Standweitsprung und eine Überraschungsaufgabe bewältigen. Die Turnerinnen aus dem Jahrgang 06/07 erreichten den 1. Platz und die Turnerinnen aus dem Jahrgang 04/05 den 4. Platz (hatten aber mehr Punkte ��). Mittags waren wir bei einem Chinesen, dort haben einige Nudeln gegessen, der Rest ist zu McDonald´s gegangen. Nachmittags hatten die Turnerinnen des Jahrgangs 08/09 ihren Wettkampf. Abends wollten wir die Turnfestmeile anschauen. Leider hatte sie schon geschlossen :-( , so dass wir beschlossen, am nächsten Tag noch mal wieder zu kommen. Anschließend liefen wir trotzdem noch an der Turnfestmeile entlang. Als wir an der Airtrackhalle vorbei liefen, merkten wir, dass die freiwilligen Helfer noch an der Halle saßen. Leonore hat sie schließlich dazu überredet, dass wir noch in die Halle durften, also hatten wir die Halle ganz für uns allein. Für viele von uns war das ein persönliches Highlight. An unserem letzten Tag haben wir uns morgens einen Pokalwettkampf angesehen. Danach sind wir mit dem Bus zur Turnfestmeile gefahren und sind bei regem Betrieb hindurch gegangen. Nachdem wir durch die komplette Turnfestmeile gegangen waren, fuhren wir mit dem Bus ins Freibad. Als wir danach wieder bei der Schule ankamen, waren schon unsere Eltern da um uns abzuholen. Aber bevor wir gefahren sind, haben wir einen Kreis gebildet und jeder hat seine persönlichen Highlights genannt. Am häufigsten wurde die Airtrackhalle genannt.
 

Valerie, Leni und Charlotte
(TuJu Reporter)

 

 

 

 

 

     
     

 

SPORTABZEICHEN 2019 ... "es war einmal"

 

Neue Termininformationen gibt es im Frühjahr 2020

 

 


 

 

Zweiter Wettkampf der aktuellen Landesliga-Saison

 

Am Samstag, den 18. Mai 2019 hieß es für die Turnmannschaft des SSV Nümbrecht Kampfgeist und Teamstärke unter Beweis zu stellen.Durch die Ausfälle von Luna Bluhm (verletzungsbedingt) und Lena Kaufmann musste die Mannschaft auf zwei Stammturnerinnen verzichten. Auch Stella Bluhm konnte durch eine noch nicht auskurierte Verletzung nur am Stufenbarren an den Start gehen.

Durch die Initiative von Selina Pfund wurde sich in der Nacht vor dem Wettkampf dazu entschieden, eine Mannschaft zu stellen.

 

 

 

 

Mehr davon unter dem Button Gerätturnen ...

 

 


 

 

SPORTABZEICHEN - VERLEIHUNG FÜR 2018

 

 

             Am Freitag,  den 12. April 2019,  18 Uhr

 

fand in der Aula des Gymnasiums Nümbrecht 


die Übergabe der Sportabzeichen für 2018 statt. 

 

Zu Beginn zeigten die Wettkampfturnerinnen der Gerätturngruppe

 

einen kleinen Ausschnitt von ihrem Können.

 

 

(Snipping aus einem Video ...)

 

  

 

Beim Sportabzeichenwettbewerb des Kreissportbundes Oberberg e.V. belegte der SSV

Nümbrecht-Turnen mit 77 Abzeichen in der Gruppe der mittelgroßen Vereine den zweiten Platz :-)  

Weiter so !!!

 

Dabei werden die erworbenen Sportabzeichen prozentual zur Mitgliederzahl errechnet und die Rangfolge ermittelt.

 

Als Familie zu starten macht besonders große Freude. Sieben Familiensportabzeichen konnten in diesem Jahr verliehen werden.

 


 

Bärchenwettkampf  -  Die Kleinen ganz groß!

 

 

 

Marienheide, Sonntag (10.03.2019): Mehr als 50 Mädchen aus Wiehl, Much, Elsenroth, Drabenderhöhe, Rodt und Nümbrecht trafen sich zum Bärchenwettkampf 2019. Sie sammelten Punkte am Sprung, Reck, Boden und Schwebebalken. Bei diesem ersten Wettkampf für kleine Turnerinnen geht es vor allem um einfache Kombinationen und das Gefühl für die Geräte, denkt man beim Titel des Wettkampfs. Wenn man aber sieht, welche famosen Leistungen die Mädchen aus dem Jahrgang 2011 und jünger schon an den Geräten vollbringen, wird man eines Besseren belehrt.

 

Der SSV Nümbrecht-Turnen startete mit 9 Teilnehmerinnen aus der im Januar 2018 neu gegründeten "Bärchenturngruppe". Mit viel Eifer und Freude bereiteten sich Aiyanna, Emily, Greta, Jana, Julia, Leona, Lina, Sarah und Tijara auf die Übungen vor. Sie belegten gemeinsam den 6. Platz in der Mannschaftswertung. Das Maskottchen, der Bär Fredy-Oskar, war immer dabei und begleitete die Riege von Gerät zu Gerät. Unser Dank gilt den Trainerinnen Katharina, Celine, Lara und Steffi. Dank deren Engagement die Teilnahme erst möglich wurde.

 

Ab Montag (11.03.) geht das Training weiter und nächstes Jahr sind wir Nümbrechter beim Bärchenwettkampf 2020 wieder dabei!

 

Text und Bilder: eine Bärchenmutter :-)

 

 

 

 


 

 

 

 

FITNESS  -  Aerobic  -  Step -  (Aqua)Zumba

  

 

Im Januar 2019 beginnen wieder neue Kurse  ;-) ...


mehr unter dem entsprechenden Button links

 

 

 


 

       Es ist schon eine Weile her, aber etwas ganz Besonderes ...

 

Drei Mädchen unserer   Hobby-Einradfahrer   wagten sich 2018 zur

 

WELTMEISTERSCHAFT  nach  SÜDKOREA

 

Als das "Team Oberberg" haben wir: Kim, Finnja und Swantje vom SSV Nümbrecht gemeinsam mit Lalenia vom TuS Reichshof im Sommer an der Weltmeisterschaft in Südkorea teilgenommen. Diese Erfahrung wurde uns durch viel Unterstützung ermöglichst.

Auf einer Weltmeisterschaft werden alle Disziplinen ausgetragen, die der Einradsport zu bieten hat.

Finnja startete mit ihrer Einzelkür und im X-Style. Aber auch das 10 km Rennen bestritt sie erfolgreich trotz der extremen Wetterbedingungen.

Kim nahm bei den Hoch- und Weitsprungwettkämpfen teil, die erreichte im Weitsprung eine persönliche Bestweite und konnte damit in ihrer Altersklasse Bronze holen und in der Gesamtwertung der Damen sogar Platz 4 erreichen. Außerdem startete sie in den Renndisziplinen und zeigte ihre Paarkür mit Swantje.

Swantje nahm mit ihrer Einzelkür teil und startete im X-Style. Zusätzlich trat sie bei den Renndisziplinen an.

Lalenia nahm an den Renndisziplinen, den Hoch- und Weitsprungwettkämpfen und weiteren Urbandisziplinen teil. Sie erreichte im Speedtrial-Finale sowie im Weitsprung-Finale jeweils den 3. Platz und konnte sich im Trial sogar den Weltmeistertitel holen.

Neben den ereignisreichen und oft auch anstrengenden Wettkampftagen blieben uns noch ein paar Tage, um umliegende Städte, wie Seoul zu besuchen, ans Meer zu fahren und sogar Berge zu erklimmen. Die südkoreanische Kultur wird uns auf jeden Fall im Kopf bleiben.

Ganz egal, welche Platzierungen jeder Einzelne von uns erreicht hat, war die Zeit in Südkorea mit vielen anderen einradbegeisterten Menschen eine wertvolle Erfahrung, die uns alle unglaublich bereichert hat.

 

(Ein Bericht von Swantje)

 

 

         Lalenia                         Finnja            Swantje                  Kim 

 

 


 


 

... Immer wieder aktuell ...

 

 

+    ERSTE HILFE    +

 

AN  ALLE  TRAINER / ÜBUNGSLEITER  -  AN  ALLE  TRAINER / ÜBUNGSLEITER

 

Alle Trainer / Übungsleiter müssen nachweisen,

dass sie eine aktuelle Erste Hilfe Ausbildung haben.

Diese gilt für jeweils zwei Jahre.

 

Der Nachweis ist bitte an unsere erste Vorsitzende Christel Blum oder an die Schriftführerin Julia Koch zu senden.

 

 

 

Top
SSV Nümbrecht-Turnen 2010 e.V.